Aktuelles:

08.11.2017

Fujitsus größter Distributor -Bytec profiliert sich als Partner fürs Lösungsgeschäft

von Michael Hase

Bytec ist der einzige Fujitsu-Distributor, der sich auf dem Forum mit Lösungen präsentiert. Auch wenn derzeit vor allem das Client-Geschäft gut läuft, behält der VAD die Zukunftsthemen im Blick.

11.10.2017
Treffen Sie Experten von Bytec sowie DataCore, Open-E und Collax zum "Expert Talk" auf dem Fujitsu Forum 2017 in München.

Fujitsu Downgrade/Downedition Kits für Microsoft Windows Server 2016

Downgrade- und Downedition-Rechte sind ein Endbenutzerrecht, das Microsoft Kunden für bestimmte Windows Server OEM- oder ROK-Produkte anbietet, welche die technischen Voraussetzungen für ein Windows Server Software-Downgrade erfüllen. Downgrade-Rechte sind in den Software-Lizenzbedingungen von Microsoft dokumentiert, die Kunden bei der ersten Inbetriebnahme der Windows Server-Software akzeptieren. Dank der Downgrade-Rechte können Endbenutzer, die eine spätere Version der Software erworben haben (wie Windows Server 2016 Standard), eine frühere Version der Software nutzen (wie Windows Server 2012 R2 Standard), bis sie bereits sind, auf eine spätere Version der Technologie zu migrieren.

Folgende Downgrade-Pfade sind möglich:

UrspungslizenzMögliche Downgrades oder Downedition
Windows Server 2016Windows Server 2012 R2 Windows Server 2012Windows Server 2008 R2 SP1
Windows Server 2016 DatacenterStandardDatacenter
Standard
Essentials
Foundation
Datacenter
Standard
Datacenter
Enterprise
Standard
Windows Server 2016 Standard N/ADatacenter
Standard
Essentials
Foundation
Datacenter
Standard
Enterprise
Standard
Windows Server 2016 EssentialsN/AStandard
Essentials
Foundation
N/AN/A
Windows Server 2012 R2 DatacenterN/AEssentials
Foundation
Datacenter
Standard
Datacenter
Enterprise
Standard
Windows Server 2012 R2 StandardN/AEssentials
StandardEnterprise
Standard

 

Bei der Bestellung von Downgrade/Downedition Kits vom Windows 2016 auf Windows 2012 ist zu beachten: Die Downgrade/Downedition Kits sind genehmigungspflichtig. Sie bestehen aus einem Medium und einem Product Key.

 

Folgende Fälle können unterscheiden werden:

  1. Sie bestellen das Downgrade Kit im Rahmen eines BTO Auftrages:
    keine Genehmigung notwendig.
  2. Sie bestellen das Downgrade Kit zusammen mit Server und Windows 2016 Lizenz:
    wir übernehmen die Genehmigung für Sie, indem wir die Auftragsbestätigung bei Fujitsu einreichen.
  3. Sie bestellen das Downgrade Kit nachträglich und haben den Server und die Windows-Lizenz zusammen bezogen:
    Sie reichen Ihre Rechnung an den Endkunden, aus dem der Server und das Betriebssystem hervorgehen über das Genehmigungsformular ein und teilen uns bei der Bestellung die Genehmigungsnummer mit.
  4. Sie bestellen das Downgrade Kit nachträglich und haben Server und Windows-Lizenz einzeln bestellt:
    Sie senden die Windows-Lizenz an Ihren Endkunden. Dieser klebt den Lizenzsticker auf den Server (am besten neben das Label mit der Seriennummer) und macht ein Foto davon. Dieses Foto und Ihre Rechnungen an den Endkunden reichen Sie zur Genehmigung ein.
Die Genehmigung kann hier beantragt werden.

Zusätzlich weisen wir Sie noch auf die FAQs hin.